Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtgeschichte

Karlsruhe im Jahr 1968

Stadt­ar­chiv zeigt Fotogra­fien aus dem Schle­si­ger-Schatz

Auf Themen aus Politik und Gesell­schaft konzen­triert sich die Aus­stel­lung "Vor 50 Jahren … Mit Horst Schlesiger durch das Jahr 1968" im Stadt­ar­chiv. Insgesamt 2 501 Fotos hat der legen­däre BNN-Bildjour­na­list in diesem Jahr geschossen, 36 davon wurden für die bis 27. September laufende Mini-Schau im Foyer des Erd­ge­schos­ses ausgewählt.
Fest­ge­hal­ten hat der Chronist etwa Demons­tra­tio­nen und Kund­ge­bun­gen der Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher anlässlich welt- und bundes­po­li­ti­scher Ereignisse wie Vietnam­krieg, Attentat auf Stu­den­ten­füh­rer Rudi Dutschke oder Notstands­ge­setze.
Weitere Aufnahmen zeigen das Karlsruher Hippie-Fest, den Abbruch ­der Baracken­sied­lung am Dohlenweg und die Einweihung der neuen Fritz-Erler-Straße, aber auch alltäg­li­che Szenen wie bei­spiels­weise ein Sommertag am Altrhein oder spielende Kinder im Nymphen­gar­ten. -red-/-maf-

Badische Neueste Nachrich­ten | DER KURIER - Karlsruhe | Stadt­Zei­tung | 09.03.2018

 

GEGEN DIE VIETNAMPOLITIK AMERIKAS protestieren Demonstranten beim Zug durch die Kaiserstraße. Foto: Bildarchiv Schlesiger

GEGEN DIE VIETNAMPOLITIK AMERIKAS protestieren Demonstranten beim Zug durch die Kaiserstraße. Foto: Bildarchiv Schlesiger