Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Wettbewerb Gartenträume

Begrünungen, die den Straßenraum beleben


 

In der Tradition der grünen Wettbe­werbe bietet das Garten­bau­am­t 2019 ein neues Wettbe­werbs­kon­zept unter dem Titel "Garten­träu­me" an.

Dieser Wettbewerb bietet die Chance, die vielfäl­ti­gen Formen der pri­va­ten Freiräume und Begrü­nun­gen stärker einzu­be­zie­hen. Mit der Konsequenz, das bürger­schaft­li­che Engagement für Pflan­zen und durch Pflanzen gestaltete Räume, nicht nur im Wohnumfeld, sondern auch auf den Freiflä­chen von Einrich­tun­gen, Firmen, Schulen und Kinder­gär­ten zu würdigen und zu fördern.
Elemente des Blumen­schmuck- und des Hinter­hof­wett­be­werbs fließen in dieses Konzept ein, das beide Tradi­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen in der bisherigen Form ablöst. Mit frischem Wind, jährlich neuem Schwer­punkt - 2019: "Begrü­nun­gen, die den Straßen­raum beleben".

Im Mittel­punkt der "Garten­träu­me" stehen die Wertschät­zung eines ­grü­nen Freiraums mit Aufent­halts­qua­li­tät und die Lust am Gärt­nern. Neben der Verschö­ne­rung mit Pflanzen sind ferner der Ein­fluss der Begrü­nun­gen auf das Klima der Stadt und der Erhalt der Arten­viel­falt von Bedeutung.
Im Hinblick auf die vielfäl­ti­gen Formen des Freiraums und des bür­ger­schaft­li­chen Engage­ments bietet der Wettbe­wer­b "­Gar­ten­träu­me" wechselnde Jahres­the­men an, zu denen die ent­spre­chen­den Freiräume im Stadt­ge­biet angemeldet werden ­kön­nen.

 

Ablauf des Wettbe­werbs:
Bis zum 30. Mai können die Freiflä­chen, die dem Jahres­the­ma ent­spre­chen, zum Wettbewerb angemeldet werden.

Wer kann am Wettbewerb teilneh­men?
Eigen­tü­me­rin­nen und Eigentümer, Mieter und Miete­rin­nen, Firmen, soziale Einrich­tun­gen, Schulen und Kinder­gär­ten, sofern es sich um Anlagen auf den Grund­stücken handelt, die nicht in städ­ti­scher Pflege sind.

Bewertung und Vergabe der Preise:
Die abschlie­ßende Bewertung und Vergabe der Preise erfolgt im Sep­tem­ber durch eine Kommission, die sich aus Mitglie­dern der Bür­ger­ver­eine, des Mieter­ver­eins, der im Gemein­de­rat vertre­te­nen Frak­tio­nen und des Garten­bau­amts zusam­men­setzt. Entspre­chen­de Fachäm­ter werden je nach Jahres­thema einbezogen.

Höhe der Preis­gel­der:
Insgesamt stellt die Stadt Karlsruhe für den Wettbewerb jährlich 20.000 Euro bereit. Die Höhe der daraus zu bildenden Preis­gel­der legt die Kommission jährlich fest.

Das Jahres­thema 2019 "Begrü­nun­gen, die den Straßen­raum ­be­le­ben":
Dazu können Vorgärten, Garten­räume zwischen den Häusern, aber auch begrünte Hausfassa­den im Gehweg­be­reich (ohne Vor­gar­ten­flä­che) angemeldet werden. Die Begrünung kann aus Bäumen, Sträuchern, Stauden, Kletter­pflan­zen und Sommer­blu­men ­be­ste­hen. Die Begrünung einer Fassade wird als Gesamt­an­la­ge ­be­wer­tet.

Infor­ma­tion und Kontakt:
Stadt Karlsruhe
Garten­bau­amt
Lamm­straße 7 A
76124 Karlsruhe

Telefon: 0721 133-6754 oder 133-6701
Fax: 0721 133-6709
E-Mail: garten­traeu­me@gba.karlsruhe.de
www.karlsruhe.de/gru­e­ner_wett­be­werb