Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Integration im Schulbereich

Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behin­de­run­gen ist seit dem 26.03.2009 in Deutsch­land geltendes Recht. Nach Artikel 24 "Bildung" haben Menschen mit Behin­de­run­gen ein Recht auf Bildung. Die Vertrags­staa­ten sollen ein integra­ti­ves Bildungs­sys­tem ("inclu­sive education system") gewähr­leis­ten. Menschen mit Behin­de­run­gen dürfen aufgrund ihrer Behin­de­rung nicht vom "allge­mei­nen Bildungs­sys­tem" ("general education system") ausge­schlos­sen werden.

Der englische Origi­nal­be­griff Inklusion geht vom "Diversity Ansatz" ("soziale Vielfalt") aus. Dies bedeutet es geht nicht darum innerhalb beste­hen­der gesell­schaft­li­cher Systeme sozusagen Türen zu öffnen, um soweit es möglich ist behinderte Menschen einzu­glie­dern (= Integra­tion), sondern es geht darum, dass die Gesell­schaft ihre Systeme so ausrichtet, dass Menschen mit Behin­de­run­gen von vornherein dazu gehören, weil die Gesell­schaft von Vielfalt bestimmt ist.

Die Stadt Karlsruhe will sich dieser gesell­schaft­li­chen Heraus­for­de­rung stellen und die Inklusion d. h. die Teilhabe behin­der­ter Menschen am normalen Leben unserer Stadt voran­brin­gen.

In den zurück­lie­gen­den Jahren wurden in Karlsruhe bereits verschie­dene integra­ti­ve Schul­ent­wick­lungs­kon­zepte (ISEP) an Grund-, Haupt- und Realschule mit großem Erfolg durch­ge­führt. Die Schule für Kinder mit geistigen Behin­de­run­gen hat im Rahmen der Außen­klas­sen­pro­jekte gute Koope­ra­tio­nen mit gemein­sa­mem Unterricht aufgebaut.

Ziel ist, den Übergang von der Kinder­ta­ges­ein­rich­tung zur Schule intensiv zu unter­stüt­zen, Wege zu ebnen, Handlungs­lei­t­fa­den zu entwickeln und in jedem Stadtteil eine Schule mit inklusivem Schwer­punkt­pro­fil aufzubauen.

Dies soll in enger Koope­ra­tion mit dem Staat­li­chen Schulamt, dem Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe als Schul­trä­ger, den Verant­wort­li­chen in Schule, Gesam­t­el­tern­bei­rat und weiteren Fachleuten entwi­ckelt werden.


 

Weiterführende Informationen

einfach teilhaben

Eltern und Freunde für Inklusion e. V. Karlsruhe

Schulische Bildung junger Menschen mit Behinderung

Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen und sonderpädagogischem Förderbedarf

Weiterführendes Informationsmaterial

Bildung für alle – Schule neu denken! (PDF, 2.71 MB) Dokumentation

Gemeinsam lernen. Inklusion leben. (PDF, 1.51 MB) Status Quo und Heraus­for­de­run­gen inklusiver Bildung in Deutsch­land. Bertels­mann Stiftung

Inklusion – Eine gesellschaftliche Aufgabe (PDF, 9.30 MB) Dokumentation

Inklusion: Leitlinien für die Bildungspolitik (PDF)

Wegweiser für Eltern zum Gemeinsamen Unterricht

 

Beratungs- und Unterstützungsangebote

Für Schul­kin­der mit Behin­de­run­gen.

weiter zur Seite Beratungs- und Unterstützungsangebote


Foto: www.efi-ka.de