Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Ausbildungsportal

Spendenübergabe

Spendenübergabe an den DRK-Kältebus



Azubis spenden an den DRK-Kältebus Karlsruhe

Draußen auf den Bus oder die Bahn warten oder den Weg vom Au­to­park­platz zur Dienst­stelle laufen - beides Dinge, die man trotz warmer Winter­ja­cke, zu dieser Jahreszeit keineswegs gerne ­macht, auch wenn es sich dabei nur um wenige Minuten handelt. Wenn wir morgens in unserem gut beheizten Büro ankommen, geht es uns aber gleich wieder viel besser.
Für viele Menschen ist ein warmes Zimmer aber nicht ­selbst­ver­ständ­lich. Die Zahl der Obdach­lo­sen in Karlsruhe stieg in den letzten Jahren immer weiter an, mittler­weile sind es mehr als 500 Personen ohne festen Wohnsitz. Auch wir, die Public ­Ma­na­ge­ment Studenten, wurden darauf aufmerksam.

Vorge­schichte
Ursprung war das von uns jähr­lich organi­sierte soziale Projekt "Weih­nach­ten im Se­nio­ren­heim" (WiS). So durften wir auch 2018 im Senio­ren­zen­trum St. Anna einen Tag für die Senio­rin­nen und Senioren ganz nach un­se­ren Wünschen gestalten. Dabei standen Dinge wie backen, Geschenke verteilen, singen und Bingo auf dem Programm.
Das gesamte Projekt wird von den Studie­ren­den selbst­stän­dig ­fi­nan­ziert. Dafür haben wir Kuchen­ver­käufe auf Spenden­ba­sis ­or­ga­ni­siert und veran­stal­tet. Insgesamt kamen damit unglaub­li­che 458,44 Euro zusammen. Wir waren überwäl­tigt! Ein großes Dan­ke­schön an alle, die uns bei dieser Aktion unter­stützt haben und dadurch unser soziales Projekt noch schöner gemacht haben.

Spenden­über­gabe
Nach Abschluss des Pro­jekts waren noch 116,53 Euro übrig. Das Geld stand uns frei zur Verfügung - uns war aber sofort klar, das Geld wird ­ge­spen­det! Nach etwas Recherche wurden wir auf den in diesem Jahr neu gegrün­de­ten DRK-Kältebus aufmerksam. Dabei handelt es sich um ein Projekt, das komplett von ehren­amt­li­chen Helfe­rin­nen und Helfern getragen wird. Diese fahren an Tagen mit Tem­pe­ra­tu­ren unter 0 Grad mit dem "Kältebus" verschie­de­ne ­Brenn­punkte in Karlsruhe an und versorgen dort die Obdach­lo­sen ­mit heißem Tee und warmen Dingen wie Decken, Schlaf­sä­cken oder ­Klei­dungs­stücken. Neben unserer Geldspende schauten wir uns auch noch bei unseren Familien und in unseren Ämtern nach Sachs­pen­den um. Dabei kam zusätzlich eine große Anzahl an Taschen und Tüten, gefüllt mit allen möglichen warmen Sachen, zusammen.
Vielen Dank an all diejenigen, die mit ihrer Unter­stüt­zung diese tolle Aktion erst möglich gemacht haben. Wenn man die strah­len­den Gesichter bei der Umsetzung sieht, seien es die Se­nio­rin­nen und Senioren oder die Ehren­amt­li­chen beim DRK-Kältebus, weiß man, dass diese Hilfe jeden Cent wert ist. Die Menschen sind unglaub­lich dankbar und das fühlt sich einfach ­gut an!

Ausbildung auf Facebook

Weitere Informationen zum DRK-Kältebus